Lernen und studieren in Freising

Freising bietet das ganze Spektrum von Schul- und Bildungseinrichtungen. Zudem hat der Hochschul- und Wissenschaftsstandort internationalen Rang. Als Sachaufwandsträger muss die Stadt damit auch einen großen Teil des Haushalts für Bildungsausgaben aufwenden.

Das wurde schon erreicht:

  • Die konsequente Weiterführung des Baus von Kindertagesstätten, zum Beispiel an der Alleestraße und im Stein-Park.

  • Der Abschluss der Generalsanierung des VHS-Gebäudes an der Kammergasse.

  • Umbau-, Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen an städtischen Schulen, zum Beispiel am Dom-Gymnasium und an der Karl-Meichelbeck-Realschule.

  • Der Beschluss des Kreistags, in Lerchenfeld eine weitere Realschule zu bauen.

  • Die Auslobung des Wissenschaftspreises Weihenstephan auf Initiative unseres Altoberbürgermeisters Dieter Thalhammer.

Schulen und Erwachsenenbildung – dafür machen wir uns stark:

  • Die Planungen für die neue Grund- und Mittelschule im Stein-Park müssen zügig begonnen werden. Dazu gehören für uns unbedingt auch Freisportanlagen und eine Dreifachturnhalle. Baulich sind Voraussetzungen für die Inklusion körperlich behinderter Schüler zu schaffen. Bei der Raumplanung sind außerdem die Anforderungen moderner Unterrichtskonzepte zu berücksichtigen.

  • Die Sanierungs- und Umbaumaßnahmen am Josef-Hofmiller-Gymnasium müssen abgeschlossen werden.

  • Räumliche Engpässe an den Grundschulen St. Lantbert und Vötting müssen beseitigt werden.

  • Die Mittagsbetreuung an Schulen muss zeitlich und räumlich ausgebaut werden.

  • Die Ausstattung aller Schulen muss auf den aktuellen Stand der Technik und Medien gebracht werden.

  • Außerdem soll die Arbeit der Volkshochschule tatkräftig gefördert werden.

Hochschulen und studentisches Leben – dafür machen wir uns stark:

  • Freising braucht mehr Wohnraum für Studenten. Für ein zusätzliches Wohnheim wollen wir ein städtisches Grundstück in Erbpacht anbieten.

  • Weihenstephan und Garching sollten durch eine Buslinie verbunden werden.

  • Wir wollen die Zusammenarbeit der Stadt mit den Hochschulen intensivieren und gemeinsame Projekte fördern und studentische Initiativen unterstützen.

  • Der mit 20.000 Euro dotierte Wissenschaftspreis Weihenstephan soll noch bekannter gemacht werden.